Das Entwicklungscenter besteht aus einem Unter- und drei Obergeschossen. Ein dreigeschossiger Ring umschließt einen ca. 30 m x 50 m großen Innenhof. Während in den beiden Obergeschossen die äußere Fassade als Stahlbetonlochfassade nur kleine Öffnungen nach außen aufweist, öffnet sich die innere Fassade mit einer geschosshohen Verglasung zum Innenhof. Ein künstlicher See im Innenhof sorgt im Sommer für ein verbessertes Klima in den Büroräumen. Die beiden Obergeschosse scheinen zu schweben, das Erdgeschoss ist voll verglast und lässt Durchblicke bis in den Innenhof zu. Der Effekt der Schwerelosigkeit wird durch die im Erdgeschoss aufgelösten und zurückgesetzten Stützen zusätzlich verstärkt. Als weiteres besonderes Element dieses Projektes lässt sich das Rückkühlbauwerk benennen, welches sich in einem separaten 9 x 28 m großen Betonkasten neben dem Hauptgebäude befindet. Eine leichte Stahlkonstruktion überdeckt die Technik und die vorgesehene Bepflanzung mit Rankgewächsen. Diese dienen als Sichtschutz und beeinflussen die Schalldämpfung positiv.

Projekttyp Schlüsselfertigbau
Bauzeit 13 Monate
Fertigstellung Dezember 2005
Standort Duisburg Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Leistungen Schlüsselfertige Erstellung, Generalunternehmer