Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006, der dringende Sanierungsbedarf vieler Stadien aus den sechziger und siebziger Jahren und die geänderten Anforderungen an die Multifunktionalität einer Sportstätte haben Städte und Vereine in Zugzwang gebracht. Mit der „Arena auf Schalke“ entstand mitten im Herzen des Ruhrgebiets die modernste Sportstätte Europas. Sie ist nicht nur die neue Heimat des FC Schalke 04, sondern auch Schauplatz für Konzerte, Messen und andere Großereignisse. Auch die Anforderungen im Breiten- und Freizeitsport sind gestiegen. Das geänderte Freizeitverhalten und die neue Vielfalt existenter Sportarten macht es notwendig, durch Neubau oder Sanierung dieser Entwicklung Rechnung zu tragen. Aspekte der verstärkt interdisziplinären Nutzung von Hallen als Schauplatz nicht nur von Sport-, sondern auch von Kunst- und Kulturveranstaltungen müssen in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden. Für Kontinuität in der Bauqualität bei minimaler Realisierungszeit stehen die HELLMICH-Unternehmensgruppe und ihre Partner.